QRP bei Gerd, DM2CDB

 

K2+100W

Was ist QRP ?

QRP ist eine Betriebsart des Amateurfunks, bei der Sender mit kleiner Leistung benutzt werden. Die Bezeichnung QRP bedeutet "Verringern Sie Ihre Sendeleistung". Es haben sich folgende Leistungsgrenzen quasi als Standard heraus kristallisiert: Für SSB Leistungen bis 10 W PEP und für CW und andere digitale Betriebsarten bis 5 W.

 

Warum hat sich QRP immer mehr durchgesetzt ?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen wird seit einigen Jahren von jedem Funkamateur durch die Bundesnetzagentur eine Selbsterklärung zur EMV- Situation am Sendestandort gefordert, wenn die gesetzlich festgelegten Grenzen der Sendeleistung ausgenutzt werden soll. Diese Selbsterklärung entfällt bis zu einer Strahlungsleistung von 10 W EIRP und fördert so den Übergang zu QRP.

Durch den Einstieg der Industrie mit ihrem umfassenden Angebot an hochtechnisierter Funktechnik verlieren die ursprünglichen Ziele des Experimentalfunks immer mehr an Bedeutung, d.h. es wird nur noch gefunkt und kaum noch gebaut. Durch die fehlende Selbstbaupraxis geht das technische Verständnis verloren und der Funkamateur degradiert zum Bediener. Diese Situation wird mit dem Begriff "Steckdosenamateur" treffend gekennzeichnet. Das andere Extrem sind die Bedingungen bei Kontesten, die denen von Hochleistungsportlern immer ähnlicher wird. Die Funkamateure haben kaum noch Nachwuchs, da die Kommunikationsbedürfnisse der Jugend viel einfacher durch das Handy zu befriedigen sind.

QRP- Geräte reduzieren den übertriebenen Schnickschnack handelsüblicher Funktechnik auf das zum Betrieb erforderliche, wobei keine Abstriche bei technischen Daten erfolgen. Mehrere Firmen erkannten diesen Trend und fördern durch das Angebot von preiswerten Bausätzen den Bau von QRP- Geräten und Messtechnik, zumal auch der Bezug von Bauelementen inzwischen zum Problem geworden ist. Damit und durch den von diesen Firmen geleisteten Support ist die Hemmschwelle zum Selbstbau weiter gesunken, gleichzeitig aber die Wahrscheinlichkeit des Erfolgserlebnisses gestiegen. Mit Stolz werden diese QRP- Geräte, deren Aussehen kommerziellen Geräten in nichts nachsteht, im Kreise der OM´s vorgeführt und zum Amateurfunk benutzt und schaffen so ein neues Erfolgserlebnis.

Der oben abgebildete K2 mit zusätzlicher 100 W Endstufe basiert auf einem Bausatz der Fa. Elecraft. Der FT-817 der Fa. YAESU und der IC-703 der Fa. ICOM sind die kommerzielle Antwort auf diesen Trend.

Die nachfolgenden Texte wurden bereits teilweise in den Foren http://www.817-onair.de , http://www.qrpforum.de, anderen Servern oder in der Zeitschrift QRP- Report der DL-QRP-AG veröffentlicht. Auf der Homepage befindet sich die aktuellste Version der Texte.

Von der Vielzahl von Homepages, die zum Thema QRP geschrieben wurden, ist die von Ingo, DK3RED, besonders empfehlenswert.

DK3RED

 

Home            Anpassung FT-817 Stromversorgung Transceiver