Umschaltbarer Balun 1:1 und 1:4

Viele OMs verwenden Baluns mit unterschiedlichen Übersetzungsverhältnissen zur Symmetrierung des Antennenanschlusses und als Mantelstromsperre zur Vermeidung des unerwünschten Mantelstromes auf dem Antennenkabel.

Balun 1:1, 1:4

Hier wird ein Balun vorgestellt, der neben der Symmetrierung mit unterschiedlichen Übersetzungsverhältnissen auch als Mantelstromsperre eingesetzt werden kann. Dazu wird der Balun in Stellung 1:1 betrieben. Die Umschaltung erfolgt durch den Schalter S1. Zu beachten ist, dass die Ausgangsbuchse (Balun 1:1) isoliert eingebaut werden muss, um die Balunwicklung von Kern1 nicht kurzzuschließen.

Der Einbau des Baluns kann sowohl in einen vorhandenen Antennentuner als auch in ein seperates Gehäuse erfolgen. Letztere Einbauart ist flexibler und gestattet auch den Einsatz direkt am Antennenanschluss.

Hinweise zum Aufbau des Baluns können dem ebenfalls auf dieser Homepage zu findendem Beitrag über QRP-Baluns entnommen werden. Der Einsatz bei höheren Leistungen ist natürlich möglich, setzt aber größere Ferritringkerne mit anderen Windungszahlen voraus. Weitergehende Angaben dazu sind im Internet zu finden, z.B. bei DG0SA.

Balun 1:1, 1:4 - Version 2

Eine andere Schaltungsvariante wurde von K5OOR entwickelt und von AD5X publiziert. Diese Version wird inzwischen auch von der Fa. Elecraft als 150W Balun BL1 kommerziell angeboten.

Die Schaltung verwendet im Gegensatz zu meiner ersten Version einen zweipoligen Umschalter, der die Induktivitäten beider Kerne parallel schaltet. Dadurch wird die wirksame Induktivität kleiner, andererseits addieren sich aber die Magnetfelder, hervorgerufen durch die ungleichen Ströme bei der Gleichtaktaussteuerung durch Mantelwellen, so das am Ausgang keine Differenzen mehr auftreten, die Störungen hervorrufen können.

Die Frage, welche der beiden Versionen eine bessere Wirkung zeigt, kann man nur mit entsprechendem messtechnischen Aufwand beantworten. Mir fehlen dazu z.Z. noch die Messgeräte. Messergebnisse interessierter OM sind daher stets willkommen.

QRP            Anpassung